7 nützliche Tipps für die perfekte Autohaus Facebook-Seite

Wir verraten einfache und gewinnbringende Tipps, die man sofort umsetzen kann.

Beinahe jedes Autohaus verfügt über eine eigene Facebook-Seite. Manche Autohäuser sind sehr aktiv, manche hingegen weniger. Aber seien wir uns ehrlich: Ohne Facebook-Seite geht es nicht mehr! Eine Facebook-Seite ermöglicht Kommunikation auf Augenhöhe mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Vor allem der Punkt „Kundenservice“ spielt auf Facebook eine immer größer werdende Rolle. Der Kunde von heute erwartet sich, dass das Autohaus via Facebook erreichbar ist, auf Kommentare reagiert und in regelmäßigen Abständen sinnvolle Postings veröffentlicht. Im folgenden haben wir für euch die wichtigsten Punkte zusammengefasst, damit eure Autohaus-Seite erfolgreich wird.

Facebook-Seite Header Bild

1. Verwende ein attraktives Titelbild und aktualisiere es monatlich!

Am wichtigsten ist zunächst die technische Qualität des Titelbildes, bzw. die korrekte Auflösung des Titelbildes. Das Titelbild auf deiner Facebook-Seite wird auf Computern mit einer Abmessung von 820 x 312 Pixel und auf Smartphones mit einer Abmessung von 640 x 360 Pixel dargestellt. Das Bild muss mindestens 399 x 150 Pixel (Breite x Höhe) groß sein. Bei Profil- und Titelbildern mit deinem Logo oder Text kannst du durch Verwendung einer PNG-Datei die Bildqualität verbessern.

Über Geschmack, was ein gutes Foto ausmacht, lässt sich natürlich streiten. Unser Tipp: Am besten funktionieren Fotos, auf denen andere Menschen zu sehen sind! Der (wahrscheinlich) wichtigste Faktor ist die regelmäßige Aktualisierung des Titelbildes. Wechselt die Fotos in regelmäßigen Abständen: am besten monatlich.

Verwendet bitte nur Profi-Bilder. Wackelige Schnappschüsse aus dem Smartphone kommen nicht gut an. Schlechte Bildqualität überträgt sich sehr schnell auf eure Händlermarke. Bei der Auswahl der Fotos könnt ihr gerne auch saisonal vorgehen: Im Winter ein Auto im Schneetreiben, im Sommer ein Auto am Strand usw.

2. Beachte die Qualität des Profilbilds deiner Facebook-Seite.

Einer der ersten Schritte beim Einrichten einer Facebook-Seite, ist das Hochladen eines neuen Profilbildes. Hier muss man darauf achten, dass die Nutzer auf den ersten Blick erkennen, um welches Unternehmen es sich handelt. Ein sehr gutes Beispiel liefert das Autohaus Strauss, in St. Michael im Burgenland.

Bitte beachte auch die technischen Eckdaten für ein gutes Profilbild. Das Profilbild wird auf Computern mit einer Abmessung von 170 x 170 Pixel, auf Smartphones mit 128 x 128 Pixel und auf den meisten Handys mit 36 x 36 Pixel dargestellt. Nach dem hochladen wird das Bild auf ein quadratisches Format zugeschnitten!

3. Die Fotos müssen möglichst genau beschrieben werden!

Du hast soeben ein neues Titelbild des aktuellsten Modells hochgeladen? Sehr gut! Bitte schreibe jetzt unbedingt dazu, um welches Modell, Jahr, Ausstattungsvariante usw. es sich handelt. Man kann in den Beschreibungen auch weiterführende Links unterbringen, zB auf die Modellbeschreibung auf der Autohaus-Website. Nutzer informieren sich gerne im Detail, wenn sie die Möglichkeit dazu haben. Verlinkt jedoch immer nur auf eure eigenen Website. Traffic ist teuer und sollte nicht verschenkt werden 😉

Autohaus Digital Tipp:
Facebook bzw. Social Media ist – wie der Name schon sagt – ein soziales Medium.
Es geht in erster Linie um den persönlichen Kontakt und Verbindungen.
Die Grundvoraussetzung dafür ist eine gepflegte Autohaus-Unternehmensseite.
Dann entscheidet jedoch, ob nur „platte“ Werbebotschaften gepostet werden,
oder ob es gelingt, einen langfristigen und nachhaltigen Kunden-Dialog aufzubauen.

Facebook-Seite Screenshot

4. Verwendet die Facebook „Call to Action“-Buttons.

Facebook hat sich im Laufe der vergangenen Jahre zu einer der wichtigsten Online-Plattformen entwickelt. Man erreicht über Facebook beinahe jede Person, die in Österreich oder Deutschland online geht. Laufend kommen neue Funktionen und Tools hinzu. Eine der wichtigsten Funktionen sind die sogenannten „Call to Actions“, die gegen Ende 2014 eingeführt wurden. Diese Schaltflächen werden auch an einigen anderen Stellen gezeigt, an denen die Seite erwähnt wird.

Die „Call to Action“-Buttons verlinken zu beliebigen Zielen auf Facebook oder außerhalb von Facebook, die auf die Geschäftsziele eines Unternehmens abgestimmt sind. Diese Funktionen wurden im Oktober 2016 erweitert und bieten nun zahlreiche Möglichkeiten. Die Autohaus-relevanten Buttons haben wir euch fett hervorgehoben:

  • Kontaktiere uns
  • Jetzt buchen
  • Jetzt anrufen
  • Nachricht senden
  • App verwenden
  • Spielen
  • Jetzt einkaufen
  • Registrieren
  • Video abspielen
  • E-Mail senden
  • Mehr erfahren

So bearbeitest du den „Call to Action“-Button deiner Seite:

  1. Fahre mit der Maus über den „Call to Action“-Button unter dem Titelbild deiner Seite
  2. Wähle „Button bearbeiten“
  3. Bearbeite die Information für deinen Call to Action-Button
  4. oder klicke auf „Zurück“, um zu einem anderen Call to Action-Button zu wechseln
  5. Fülle die entsprechenden Felder aus
  6. Klicke auf „Änderungen speichern“
  7. Fertig!

5. Nutzte die Funktion „Meilensteine“…

Deine Autohaus-Kunden sowie auch Facebook lieben hochwertige und umfassende Inhalte. Da Facebook selber keine Inhalte produziert, zumindest nicht in der Form wie zB Zeitungen oder Magazine, ist es auf die Nutzer bzw. Unternehmen auf Facebook angewiesen. Eine tolle Funktion für hochwertige Inhalte, sind die sogenannten „Meilensteine“. Wichtige Ereignisse, von der Unternehmensgründung, über den Ausbau bis hin zum „1.000 Facebook Fan“ sollten in den Meilensteinen „verewigt“ werden.

Kunden interessieren sich für das Autohaus ihres Vertrauens und wollen gerne mehr erfahren. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt – es liegt an dir, sie gewinnbringend einzusetzen. Bei Fragen zu den Facebook-Meilensteinen, stehen wir dir gerne zur Verfügung. Kontaktiere uns für ein unverbindliches Gespräch.

6. Arbeite mit Bildern: Fotos, Videos und Facebook Live

Jede Art von Bildern – ganz egal ob Foto oder Video – kommen auf Facebook sehr gut an. Egal zu welchem Thema, ein Bild sagt stets mehr als 1000 Postings. Bilder stechen im News Feed wesentlich besser hervor, als reine Text-Postings.

Die durchschnittliche Betrachtungsdauer von Videos liegt bei etwa zwei Minuten. Es empfiehlt sich, für Facebook auf Videos mit einer Länge von 2 Minuten oder weniger zu setzen – allerdings dürfen sie auch nicht zu kurz sein! Hier ein paar Ideen für Video-Postings auf eurer Facebook-Seite:

  • Witzige / coole / unterhaltsame TV Spots eurer Marken
  • Testberichte von grossen Auto-Magazinen und Zeitschriften
  • Tipps und Tricks von Arbö, ÖAMTC, ADAC usw.
  • Videos von Messen (gerne auch mal spontan mit dem Handy – testet mal die „Facebook Live“ Funktion)
  • Auto “walk arounds” wie zB https://www.youtube.com/watch?v=cyh4sLcebuo
  • … oder ihr holt euch einen erfahrenen Video-Produzenten ins Haus

Autohaus Digital Tipp:
Mindestens 3-4 Mal pro Woche sollten unterhaltsame, informative oder beratende Inhalte
auf deiner Facebook-Seite veröffentlicht werden. Eine sehr aktive Facebook-Seite ist in
vielerlei Hinsicht ein Schlüssel zum Erfolg.  Die volle Werbewirksamkeit wird jedoch
erst in Kombination mit Facebook Anzeigen ausgenutzt.

Schlusswort und Fazit.

Eine gute Unternehmensseite auf Facebook trägt zum guten Ruf deines Autohauses bei. Für Nutzer bzw. Kunden ist Facebook mehr ein Kanal für den digitalen Kundenservice. Zum Vergleich: In den USA verbringen die Menschen mehr Zeit mit Facebook, als mit Ihren E-Mails. Ein Großteil der digitalen Kommunikation wird direkt über Facebook abgewickelt.

Abwechslungsreiche Inhalte sind für eine erfolgreiche Facebook-Seite ebenso wichtig wie die ständige Beobachtung der eigenen Facebook-Kennzahlen. So lässt sich die Basis für sinnvolle Entscheidungen für eine zukünftig noch erfolgreichere Facebook Unternehmensseite treffen.

Hast du noch Fragen zum Thema Facebook? Gerne werfen wir einen unverbindlichen Blick auf deine Facebook-Seite und geben dir ein paar Tipps. Kontaktiere uns gleich jetzt!

Über den Autor: Wolfgang Gschaider ist Online Marketer, Digitalstratege und Co-Founder von Autohaus Digital. Er unterstützt Autohäuser in Österreich und Deutschland dabei, eine erfolgreiche Präsenz im Internet aufzubauen und zu pflegen. Bei Autohaus Digital ist er unter anderem für alle technischen Aspekte im digitalen Marketing zuständig. Wolfgang liebt es, seine Kunden regelmäßig mit Tipps, Tricks und Neuigkeiten rund um die digitale Kommunikation und das Onlinemarketing im modernen Autohaus zu versorgen.