Ihr seid mit eurem Autohaus auf Facebook bereits aktiv?

Euer Ziel ist, dort neue Kunden zu gewinnen? Dann kommt ihr an Facebook Anzeigen (oder auch Facebook Ads) nicht vorbei.

Monatlich wird viel Zeit und Geld in Facebook und in die Erstellung von Inhalten investiert. Da ist es schade, wenn der Multiplikator-Effekt, den Facebook Anzeigen bringen, nicht genutzt werden. Wir haben 7 gute Gründe gesammelt, warum das Schalten von Facebook Ads für Autohäuser sehr sinnvoll ist.

 

1. Täglich hohe Reichweiten

Das größte soziale Netzwerk der Welt, Facebook, hat über 1,5 Milliarden aktive Nutzer. In Österreich zählt man ca. 3,7 Millionen.  Von den 3,7 Millionen sind 2,5 täglich auf Facebook aktiv. Das lässt sich gut mit der österreichischen Kronen Zeitung vergleichen, die täglich ca. 2,3 Millionen Leser zählt. Unsere Nachbarn in Deutschland haben über 30 Millionen aktive Facebook Nutzer. Davon sind etwa 19 Millionen täglich aktiv. Der Vergleich mit der größten Tageszeitung fällt hier noch markanter aus: Die Bild Zeitung lesen durchschnittlich 12 Millionen Menschen pro Tag. Die hohe, täglich verfügbare Reichweite ist für uns einer der wichtigsten Gründe, mit Facebook-Anzeigen zu arbeiten.

 

2. Streuverluste minimieren

Der zweite Grund, endlich mit Facebook Anzeigen durchzustarten, ist die Treffsicherheit. Facebook hat unglaublich viele Daten seiner Nutzer gesammelt. Die Daten sind sehr hochwertig, weil die meisten Nutzer die richtigen Angaben hinterlegt haben. Darüber hinaus verfügt Facebook nicht nur über die Nutzerdaten, sondern beobachtet auch das Verhalten der Nutzer. Jeder Nutzer klickt bei Facebook täglich auf zahlreiche Bilder, Postings, Links usw. Aus diesen Daten ergibt sich ein Profil, das den Nutzer sehr gut umschreibt.

Facebook erlaubt die Definition von Zielgruppen nicht nur nach demographischen Daten, wie Alter und Geschlecht. Darüber hinaus werden persönlichen Faktoren wie Ausbildung, Wohnort, Arbeitsplatz oder sogar der Beziehungsstatus berücksichtigt. Jetzt wird es aber erst richtig spannend: Man kann seine Anzeigen auf bestimmte Interessen und Hobbies, wie Fussball, Fahrradfahren oder Fotografieren eingrenzen. Man kann aber auch die Freunde von bestehenden Fans einer Seite erreichen. Die Möglichkeiten sind groß und werden von Facebook ständig erweitert.

Facebook ermöglicht es, dass die Anzeigen an genau jene Leute ausgespielt werden, die man erreichen möchte. Dabei kann man potenzielle Kunden eines bestimmten Alters, Geschlechtes, Personen aus einer bestimmten Region oder mit bestimmten Interessen eingrenzen. Welches Zeitungsinserat kann das?

 

3. Facebook Werbeanzeigen kosten nicht viel

Facebook Anzeigen sind sehr günstig. Zum einen sind die Produktionskosten gering (im Vergleich zu Radio oder TV) und es gibt keine Eintrittsbarriere wie z.B. den Preis einer Zeitung/Zeitschrift.

Man braucht also nur ein überschaubares Media-Budget, um auf Facebook aktiv zu werden. Deswegen ist Facebook vor allem bei kleineren und mittleren Unternehmen auf der ganzen Welt sehr beliebt und sollte auch ein fixer Bestandteil in eurer digitalen Marketingstrategie sein.

 

4. Unverzichtbar, um Kunden am Smartphone zu erreichen

Die meisten Personen nutzen Facebook mobil, am Smartphone. In Deutschland sind 65% Smartphone Nutzer monatlich auf Facebook aktiv. Weltweit nutzt ein großer Teil der Facebook User das soziale Netzwerk sogar nur auf dem Smartphone. Facebook ist daher das ideale Werbemittel, um Menschen auf dem Smartphone zu erreichen.

Menschen nutzen ihre Smartphones ständig, z.B. am Weg zur Arbeit, im Supermarkt an der Kasse oder auch während dem Fernsehen auf der Couch. Facebook Werbung auf dem Smartphone wirkt außerdem nicht besonders störend. Andere mobile Werbemittel – wie z.B. Banner – nerven unglaublich! Facebook bietet mit dem Newsfeed eine gute Möglichkeit, dem Nutzer Werbung zu zeigen, ohne dass dieser bei seiner eigentlichen Tätigkeit gestört wird. In der Fachsprache bezeichnet man Facebook-Anzeigen als “native advertising”.

 


Autohaus Digital Tipp:
Damit ihr immer die richtigen Bildgrößen für eure Facebook-Postings
(oder Facebook Anzeigen) verwendet, haben wir hier eine Übersicht über die
aktuellen Bildgrößen auf Facebook: Zum Download


 

5. Organische Reichweite sinkt immer weiter…

Die organische Reichweite von Facebook-Seiten entwickelt sich schön langsam Richtung Null… Für Unternehmen und Marken wird es immer schwieriger mit einfachen Postings, Fans zu erreichen. Dem Verlust der organischen Reichweite kann bzw. muss man effizient entgegensteuern! Dafür sind Facebook Anzeigen das perfekte Mittel. Außerdem kann man mit ihnen auch über die eigene Fanbasis hinaus Menschen erreichen und seine Fanbasis so immer weiter ausbauen.

 

6. Ausgereiftes System und neue Features

Mit dem Werbeanzeigen-Manager, dem Power Editor und dem Business Manager, bietet Facebook ein umfassendes System um die Firmenseite(n) sowie die eigenen Botschaft(en) zu verwalten und zu verbreiten.

Der Werbeanzeigenmanager wird laufend ausgebaut. Mit etwas Übung ist auch die Bedienoberfläche absolut anwenderfreundlich. Die Möglichkeiten, seine Zielgruppen einzugrenzen, sind um Welten besser als bei anderen Plattformen.

Das Leistungsspektrum von Facebook erweitert sich ständig. Beinahe wöchentlich präsentiert man uns neue Formate und Features. Wir dürfen gespannt sein, was noch alles auf uns zu kommt…

 

7. Facebook Ads sind super effizient

Im Herbst 2016 wurde eine GFK-Studie veröffentlicht, die belegt, dass Facebook Video Anzeigen einen höheren ROI (Return on Investment) als TV Spots haben. Aus der Studie geht auch hervor, dass Facebook-Spots die Kaufabsicht um 25% erhöhen! TV-Werbung hingegen erhöht diese nur um 20%. Facebook Kampagnen sind außerdem viel treffsicherer und haben weit weniger Streuverlust als sündteure TV-Kampagnen.

GFK-Studie anzeigen

Die GFK-Studie zeigt weiters, dass jeder Euro der in die Facebook Kampagne investiert wurde, einen Umsatz von 1,55 Euro zur Folge hatte. Im Vergleich zu TV-Spots sind das nur nur 0,35 Euro! Somit sind Video-Anzeigen auf Facebook Anzeigen um den Faktor 4.4 rentabler als TV-Spots.

Der Vergleich mit TV-Werbung ist natürlich gewagt. Jedoch können wir mit gutem Gewissen und aus eigener Erfahrung behaupten, dass Werbeanzeigen auf Facebook – wenn sie richtig eingesetzt werden – ein enorm effizientes Werbemittel sind um Autos zu verkaufen und Serviceleistungen zu bewerben.

 

Fazit

Wenn ihr mehr über die Werbemöglichkeiten auf Facebook erfahren wollt, kontaktiert uns einfach. Wir teilen unsere Erfahrungen gerne 😊

 

Über den Autor: Michael Luipersbeck arbeitet mit viel Erfahrung im Bereich der Markenführung und Geschäftsentwicklung. Er hat mehrere Agenturen im Aufbau unterstützt und mit renommierten Unternehmen kooperiert. Seit 2016 arbeitet er am Aufbau der automotive Spezialagentur „Autohaus Digital“. Bei Autohaus Digital ist Michael unter anderem für alle Aspekte rund um Markenführung und Marketingstrategie verantwortlich. Regelmäßig veröffentlicht er Beiträge rund um die digitale Kommunikation und das Onlinemarketing im modernen Autohaus. Feedback und Inputs zum Artikel gerne an ml@autohausdigital.at