Einige Fragestellungen, die wir in der Automobilbranche immer wieder hören lauten „Wie stelle ich mich online besser dar?“ oder „Wie werde ich online besser gefunden?“. Eine generelle und immer geltende Antwort gibt es natürlich nicht, aber wir versuchen Euch hier zu zeigen, worauf es vor allem beim eigenen Google My Business Account – also dem Firmenauftritt eures Autohauses auf Google – ankommt.

Wir leben in einer Zeit, in der die Suchanfragen zusehends mobil, also vor allem über das Smartphone, getätigt werden. Dabei wird für Unternehmen natürlich immer wichtiger, dass die lokale Suche (Local SEO) optimiert wird. Hier spielt das Business Profil Eures Autohauses auf Google als Rankingfaktor eine tragende Rolle! Wir zeigen Euch in 6 wichtigen Schritten, was Ihr direkt und selbst dazu beitragen könnt, den Eintrag Eures Autohauses an dieser Stelle zu optimieren 😊

 

Warum sollte ich mein Google My Business Profil optimieren?

Die Antwort ist tatsächlich ganz einfach: Weil eben immer mehr Menschen online nach Produkten und Dienstleistungen suchen! Das hört nicht bei Amazon oder der Hotelbuchung auf – nein, auch die Recherche rund um den Autokauf bei Euren potenziellen Kunden ist bereits durchgehend von digitalen Kontaktpunkten geprägt! Vor allem wenn man sich auf die Suchanfragen konzentriert, welche mobil getätigt werden, beziehen sich bereits 33% (!) auf den Standort!

Das ist schon ein guter Grund, um aktiv zu werden, doch durchaus nicht der einzige. Damit Euch Eure Kunden – egal ob Neuwagenkäufer, Gebrauchtwagenkäufer oder ein Werkstattkunde – auch ohne große Mühe finden, ist es wichtig, dass Ihr Eure Daten im Griff habt (Stichwort: Datenhoheit). Aus diesem Grund ist es essenziell, das eigene Google My Business Profil regelmäßig zu pflegen und im Blick zu behalten.

Wusstest Du, dass die Präsenz Deines Autohauses in der lokalen Suche einer der wichtigsten Rankingfaktoren bei der Suchmaschinenoptimierung ist? Dadurch steigerst Du…

  • die Auffindbarkeit Deines Autohauses in der Google-Suche
  • die Interaktion mit Deinen Kunden
  • und dadurch kannst Du neue Kunden für Dein Autohaus gewinnen…

Google My Business bietet Euch und Eurem Autohaus hier eine sehr gute Basis, um den Online-Auftritt einfach und schnell zu verwalten – dabei werden auch Google Maps und die Google-Suche in den Prozess miteinbezogen. Mit dem von Google kostenlos zur Verfügung gestellten Tool (Google My Business) könnt Ihr nicht nur die Öffnungszeiten, Telefonnummer, zentrale Dienstleistungen und die Adresse Eures Autohauses aufbereiten, hier könnt Ihr mittlerweile auch Fotos, Nachrichten und Videos verwalten sowie mit potentiellen Interessenten in Interaktion treten (z.B. durch Bewertungen).

Wenn Ihr jetzt noch nicht davon überzeugt seid, wie wichtig die gut gepflegte Präsenz auf Google My Business (GMB) ist, hilft Euch hoffentlich die aktuelle Studie von BrightLocal weiter. Hier wurde das Nutzungsverhalten der Suchenden betrachtet und die Kernelemente für ein erfolgreiches GMB Konto herausgepickt. Diese Studie bestätigt, dass Euer Autohaus, bei Befolgung der untenstehenden 6 Schritte, unter den Top 3 Einträgen bei der lokalen Suche stehen kann 😊

 

Wie optimiere ich mein Google My Business Profil? 6 Schritte zum Erfolg!

Frage Nummer 1, die sich hier jetzt stellt – ist Euer Autohaus bereits auf Google My Business eingetragen? Habt ihr schon Zugriff auf euren Account? Falls ja – perfekt! Sollte noch kein Eintrag vorhanden sein oder Ihr keinen Zugriff zu eurem Account haben, müssten wir uns das ansehen – dazu bitte gerne direkt bei uns melden unter office@autohausdigital.at.

Gehen wir jetzt aber davon aus, dass Euer Autohaus bereits auf GMB eingetragen ist und Ihr auch Zugriff zu diesem Eintrag habt – nun fehlt noch der nötige Feinschliff 😊 Neben einem vollständigen Profil sind auch die Aktualität der hinterlegten Informationen, sowie Kundenbewertungen, Bilder und Videos sehr wichtige Faktoren auf dem Weg zur Optimierung bzw. Perfektionierung des eigenen GMB Eintrages. Los geht’s…

 

 

1) Hat Euer Autohaus ein vollständiges und auch aktuelles
Profil?

Einer der zentralen Erfolgsfaktoren für Top-Platzierungen in der lokalen Suche ist natürlich ein gepflegtes Google My Business Profil, welches Ihr zudem stetig aktuell halten solltet. Zu diesem Zweck solltet Ihr natürlich möglichst alle zur Verfügung stehenden Felder ausfüllen. Kernfeatures, die Ihr für die Suche braucht bzw. die den suchenden Usern helfen, sind wichtige Informationen wie Öffnungszeiten, Telefonnummern, Webseiten- oder auch E-Mail-Adressen. Ohne diese Angaben fällt es dem Suchenden schwer, Kontakt mit Euch aufzunehmen oder Euer Autohaus überhaupt zu finden. Wichtig ist hier auch, dass die richtige Geschäftskategorie sowie die zutreffenden Attribute ausgewählt werden.

 

Die Wahl der richtigen Geschäftskategorie(n):

Es sind bei Google My Business bereits Kategorien festgelegt, aus denen Du die passende(n) für Dein Unternehmen auswählen kannst. Am besten übertreibst Du es aber nicht mit „möglichst vielen“ Kategorien (10 Plätze können vergeben werden), sondern wählst die Deiner Meinung nach wichtigsten und passendsten für Dein Unternehmen aus.

Auswahl der zutreffenden Attribute:

Damit Du die Einzigartigkeit Deines Unternehmens unterstreichst, kannst Du auf Google My Business zusätzlich zur Geschäftskategorie auch Attribute definieren. Packe also die für Dich und Dein Unternehmen relevanten Keywords nicht in den Unternehmensnamen oder in die Unternehmensbeschreibung – das wird sonst zu unübersichtlich und schaut auch nicht schön aus. Die Attribute sind je nach Unternehmenskategorie unterschiedlich, aber es gibt auch einige universelle Attribute, die du nutzen kannst.

 

 

2) Unternehmensbeschreibung

Hier gilt es, den verfügbaren Platz optimal zu nutzen. Formuliere eine „nicht zu lange“ Beschreibung Deines Unternehmens und Deiner Kernkompetenzen. Dafür solltest Du möglichst nicht mehr als 200 Wörter verwenden und Dich in der Beschreibung auf Dein „Haupt-Keyword“ konzentrieren. Versuche auch hier, das Alleinstellungsmerkmal Deines Unternehmens klar hervorzuheben, um Dich von der Masse abzuheben.

 

 

3) Trage Deine Standorte ein

In Zeiten der mobilen Suche kann ein gut gelegener Standort natürlich Goldwert sein und zu einem, oft unmittelbar anschließendem Besuch des Suchenden führen… Aus diesem Grund solltest Du hier darauf achten, alle Daten einzugeben – denn nur so kann Google den Zusammenhang Deiner Webseite und dem eingetragenen Standort herstellen. Achte darauf, dass die Landing-Page Deines Standortes klar auslesbar ist und dem Suchenden alle wichtigen Informationen auf einen Blick liefert. Wenn Dein Autohaus mehrere Standorte hat, dann trage hier bitte alle ein und erstelle für jeden Standort eine eigene Landing-Page auf Deiner Webseite. Nur so stellst Du sicher, dass sich die Adressdaten nicht vermischen und Google jeden Standort klar einer Webseite (Landing-Page auf deiner Webseite) zuordnen kann.

 

 

4) Bilder und Videos in Deinem Google My Business Profil

Verwendest Du Bilder und Videos in Deinem Google My Business Profil, erhöhst Du die Chance, dass Dein Unternehmen in der Google Suche gefunden wird! Präsentiere Dein Unternehmen durch Aufnahmen von innen, von außen, von Produkten (Fahrzeugen) oder Bilder von Dir und Deinen Mitarbeitern. Die verwendeten Fotos und Videos erscheinen dann nicht nur in der Google Suche, sondern auch aus Google Maps!

Expertentipp: Sei Dir bitte bewusst darüber, dass Unternehmen mit Fotos und Videos in ihren Google My Business Profilen fast doppelt so viele Anfragen nach Wegbeschreibungen auf Google Maps und Klicks auf die Webseite bekommen als solche ohne unterstützende visuelle Präsentation!

 

 

5) Umgang mit Kundenbewertungen und Nachrichten

Je mehr Bewertungen Du auf Google My Business bekommst, umso höher ist die Relevanz Deines Eintrages in den Augen von Google. Nimmt man es genau, dann stellen die Kundenbewertungen und Reviews sogar einen wichtigen SEO-Rankingfaktor dar. Je mehr positive Bewertungen Du bekommst, umso größer ist das Signal für Google, dass Dein Autohaus „beliebt“ ist und oft besucht wird. Und das hat zur Folge, dass Dein Unternehmen im Google Ranking steigt. Aber bitte, hüte Dich davor, Deine Bewertungen zu fälschen! Das kann zum einen als irreführende Werbung interpretiert werden (was rechtliche Konsequenzen mit sich bringt) und zum anderen dafür sorgen, dass Du von Google ermahnt wirst und sogar Dein Google My Business Eintrag gesperrt wird. Vergiss also nie, dass viele ehrliche Meinungen – auch mit wenigen negativen mit dabei – einen deutlich höheren Mehrwert bieten, als das Vorgaukeln falscher Tatsachen.

Aber nicht nur für Google sind die Sternchen und die Bewertungen relevant – auch Deine potenziellen Kunden machen ihre Kaufentscheidung oder den Besuch Deines Autohauses von Bewertungen abhängig. Warte also nicht bis Dich jemand zufällig bewertet, sondern werde aktiv und bitte Deine Kunden um Bewertungen! Das kann zum Beispiel durch automatisierte Follow-Up E-Mail Funnels (das sind automatisierte E-Mail Kampagnen, zum Beispiel nach einem Service-Besuch in der Werkstatt) passieren. Denke hierbei bitte auch immer daran, auf Bewertungen zu reagieren – sowohl auf positive, aber vor allem auf negative!

Expertentipp: Sobald Du 5 Bewertungen bekommen hast, stellt Google diese mit den bekannten Sternchen in den Suchergebnissen dar.

 

Nachrichten über Google My Business:

Das Feature der Direktnachrichten auf Google My Business ist noch relativ jung, Du hast es vielleicht selbst schon gesehen? Suchende und Kunden können Dir und Deinem Unternehmen über das Google My Business Profil Nachrichten schicken – dafür musst Du diese Funktion aber in Deinem Google My Business Profil aktivieren. Für dieses Feature hat Google Maps extra einen eigenen Nachrichtendienst installiert, sodass die Anfragen nicht über einen Messenger weitergeleitet werden müssen. Nutze das Potential dieser Anfragen dafür, um noch näher an Deine Kunden – oder potenzielle Kunden – heranzukommen, indem Du direkt mit ihnen in einen Dialog trittst.

Expertentipp: Eine direkte Kommunikation und die Nähe zum Kunden sind auch in Zeiten der Online-Präsenz immer noch einer der stärksten Erfolgsfaktoren von Unternehmen.

 

6) Die Kraft und das Potential der „Citations“

Die sogenannten „Local Citations“ (Verzeichniseinträge) sind zwar weit nicht mehr so relevant wie noch vor einigen Jahren, wo sie vor allen für das sogenannte „Linkbuilding“ herangezogen wurden, aber auch heute können die Einträge in wichtigen Branchenverzeichnissen einen guten Hebel in der Auffindbarkeit Deines Autohauses darstellen! Für Google stellen die Local Citations ein wichtiges Signal zur Bekanntheit Deines Autohauses dar.

Wenn Du unsere 6 Tipps zu Herzen nimmst und wenigstens 4 davon befolgst, dann solltest Du einem erfolgreichen Ranking in den lokalen Suchergebnissen bei Google schon ein ganzes Stück näher sein! Wenn Du mehr zu diesem spannenden Thema erfahren möchtest, dann melde Dich bitte kurz unter office@autohausdigital.at und vereinbare einen kostenlosen Marketing-Audit mit unseren Experten.

 

 

Über den Autor: Wolfgang Gschaider ist Online Marketer, Digitalstratege und Co-Founder von Autohaus Digital. Er unterstützt Autohäuser in Österreich und Deutschland dabei, eine erfolgreiche Präsenz im Internet aufzubauen und zu pflegen. Bei Autohaus Digital ist er unter anderem für alle technischen Aspekte im digitalen Marketing zuständig. Wolfgang liebt es, seine Kunden regelmäßig mit Tipps, Tricks und Neuigkeiten rund um die digitale Kommunikation und das Onlinemarketing im modernen Autohaus zu versorgen. Wenn Du gerne mehr über nachhaltiges E-Mail Marketing wissen willst, schreib uns unter wg@autohausdigital.at